Keine große Ausbeute beim Pokal der Optik

Auch die Judoka des TSV Chemie Premnitz ließen es sich nicht nehmen, am Jubiläumsturnier um den Pokal der Optik in Rathenow teilzunehmen. Am Samstag kämpften die Altersklassen U8, U10 U15 und U18. Mia Rusch belegte in der U8 kampflos den 1. Platz konnte aber erfolgreich Freundschaftskämpfe absolvieren. Die Jungen der U10 konnten sich ganz gut in Szene setzen. Nowin Kubelt, Jannis Schäfer und Life Luca Marschall belegten 2. Plätze und Jannik Siegl Platz 3. Celin Weis in der U15 musste sich nur im Finale der Besseren beugen. Gut durchsetzen konnte sich Dennis Brauer in der Altersklasse U18. Mit 2 Siegen erkämpfte er sich auf das oberste Treppchen. Domenik Kapfer schrammte knapp am 3. Platz vorbei. Am Sonntag waren die U12 sowie Männer / Frauen und ältere Altersklassen am Start. Erik Oehme musste sich leider mit Freundschaftskämpfen zufrieden geben und belegte Platz 1. Noah Stemme und Leon Weber beendeten den Wettkampf mit einem 2. Platz. Das größte Programm hatte Jason Bormann zu bewältigen. Eigentlich noch startberechtigt in der Altersklasse U10 stellte er sich mutig den erfahrenen Kämpfern in der Altersklasse U12 und wurde mit Platz 3 belohnt. Bei den Männern ging einzig Andreas Steinmann an den Start . Er belegte in der Altersklasse Männer den 5. Platz sowie in der Altersklasse Ü30 Platz 3. Betreut wurden die Wettkämpfer durch Tony Worf, Uta Baczkowski, Katrin Süß und Silvio Pieles.