Premnitzer Judo-Männer holen sich den ersten Platz

Judodachse beim Judopokalwettkampf in Falkensee

Vor Kurzem richtete die Judoschule Falkensee den 21.Judopokalwettkampf der Stadt Falkensee für die Altersklassen (AK) U9, U11, U13, U15, U18, Frauen + Männer, Ü30, Ü40 und Ü50 aus.
Diese lange Reihe lässt schon erahnen, wie gut besucht die beiden Wettkampftage waren. Dennoch war das Turnier sehr gut organisiert, was den reibungslosen Ablauf ermöglichte.

Die Teilnehmer der meisten Altersklassen konnten bereits am Samstag um eine Medaille oder einen Mannschaftspokal kämpfen. Auf Seiten der Premnitzer muss man diesmal vor allem die Erwachsenen hervorheben.
Silvio Pieles und Tony Worf holten sich durch ihre Leistungen den ersten Platz in der Mannschaftswertung ihrer Gruppe. Berthold Kammin wurde zudem Erstplatzierter in der Ü30. Weiterhin muss man den Kampfeswillen
von Wilhelm Paulick erwähnen. Obwohl er noch sehr frisch im Wettkampfgeschehen ist und obwohl er zuvor bereits seine ersten zwei Aufeinandertreffen verlor, kämpfte er im dritten Duell volle 1:30 min. Am Ende reichte
es dennoch nur für einen dritten Platz.

Am Sonntag wetteiferten dann die AK U9 und U13. Felix Oehme und Yanick Heidbrecht hatten an diesem Wettkampftag exakt das gleiche Gewicht, wodurch sie in dieselbe Gruppe, allerdings in zwei unterschiedliche Pools, kamen.
Nachdem beide ihren ersten Kampf verloren, packte sie mehr und mehr der Siegeswillen. Zum einen rückte die Goldmedaille von Sieg zu Sieg immer näher, zum anderen wollten beide unbedingt nochmal gegeneinander antreten,
was nur im Finale möglich gewesen wäre. Leider kam dann im Halbfinale jeweils das Aus für Felix und Yanick, wenngleich für Letzteren nur sehr knapp mit Hantai (Kampfrichterentscheid). Trotz einiger Tränen freuten sich dann
beide doch über eine Bronzemedaille.

Hier nochmal alle Platzierungen der Premnitzer auf einen Blick:

Berthold Kammin (Ü30) und Tony Worf (Männer) holten sich Gold. Tony sicherte sich zudem zusammen mit Silvio Pieles (2. Platz Männer und 3. Platz Ü30) den ersten Platz in der Mannschaftswertung bei den Männern. Weiterhin
über Silber durften sich Jannis Schäfer (U11) und Erik Oehme (U13) freuen. Bronzemedaillen gab es für Felix Oehme (U9), Yanick Heidbrecht (U9), Emanuel Seidel (U11), Wilhelm Paulick (U11) und Celin Weis (U15).
Den fünften Platz erreichten Noah Stemme (U11), Leon Weber (U13) und Dominik Kapfer (U18).